GESCHICHTE

Unsere Geschichte ist eng mit Santos Morte, dem Gründer des Unternehmens, verbunden. Er nahm in den 60er Jahren mit der Fertigung von Metallteilen die Tätigkeit in einer Werkstatt auf.
Im Laufe der Zeit ergab sich, dass die Fabriken keramischer Produkte aus der Umgebung Mundstücke anforderten, die nicht von allen mechanischen Werkstätten hergestellt werden konnten, da sie ein besonderes Talent erforderten.

Seine Jugend und sein Interesse bewegten Santos 1975 dazu, sein erstes auf die Fertigung von Mundstücken für Keramikextrusion spezialisiertes Werk zu gründen.

Zu Beginn der 90er Jahre und mit dem Eintritt von Marcos Morte wurde die erste CAD-CAM Workstation aufgebaut. Hiermit trat ein Wendepunkt hinsichtlich Technologieeinsatz im Konstruktionsbereich ein.

Im Laufe der Jahre haben wir weitere neue Software für unterschiedliche Anwendungen aufgenommen und verfügen jetzt über:

-CREO Parametric für die 3D-Konstruktion aller unserer Erzeugnisse

-ESPRIT für die CAM-Bearbeitung

-ANSYS als Programm zur Berechnung finiter Elemente, mit dem thermische und mechanische Untersuchungen durchgeführt werden.

-WINDCHILL zur Verwaltung des Projektlebenslaufs im Unternehmen
-SPYRO, ERP für die gesamtheitliche Unternehmensverwaltung

Die konstante Suche nach neuartigen Lösungen bei der Konstruktion unserer Produkte hat auch bewirkt, dass wir alle unsere Forschungstätigkeiten schützen.

Die einzelnen Untersuchungen und Entwicklungen, die wir in den verschiedenen Bereichen durchgeführt haben, wie auch das TM-EF Mundstück, der Innenstahl, das modulare Kernhaltersystem und das EXTRUM-System haben zu Patenten geführt, die in mehreren Ländern angemeldet sind. Sie stellen einen weiteren Wendepunkt bei der Gestaltung unserer national und international anerkannten Mundstücke dar.<0}

Im Jahr 2004, mitten in der Expansionsphase, bezogen wir unsere heutigen Einrichtungen, die sich auf einem 23,000m² großen Grundstück befinden.
Diese neuen Einrichtungen beherbergen einen großen und hochmodernen Maschinenpark, mit dem wir den gesamten Produktionsablauf in unserem Unternehmen ausführen und somit die Qualität und Dienstleistungen unserer Produkte verbessern können. Im Jahr 2005 nahmen wir die Brenn- und Plasmaschneidlinie wie auch die neue Wärmebehandlungslinie auf, mit der wir jederzeit den Härtegrad beim Härten bestimmter Mundstückteile kontrollieren und auf diese Art hohe Qualitätsanforderungen und optimierte Lieferfristen garantieren können

Im Jahr 2006 entschieden wir uns nach eingehender Untersuchung für ein Steuersystem, das die Verwaltung von Einkauf, Vertrieb, Produktion, Qualität und Buchführung usw. in nur einem Tool integriert.

Dieses System ermöglicht die Kreuzung zahlreicher Aspekte im Zusammenhang mit Kunden, Lieferanten, Projekten und Maschinen und bietet uns eingehende Kenntnis über die Realität des Unternehmens, die Bedürfnisse unserer Kunden wie auch die “online” Steuerung der Qualität und Produktion.

Zu Beginn konzentrierte sich unsere Produktion auf die Belieferung des spanischen Marktes. Ab dem Jahr 2000 erfolgten einzelne Geschäfte für den Bedarf ausländischer Keramikhersteller.
Im Laufe der Jahre konsolidierte sich die internationale Präsenz. In diesem Zuge nehmen wir an internationalen Messen und Kongressen teil, um unser Image und die weltweite Anerkennung zu fördern. In der Zwischenzeit sind unsere Produkte in über 30 Ländern vertreten.

Unsere internationale Expansion basiert auf der Unterzeichnung von Vertretungsverträgen mit zuverlässigen Firmen in den Ländern, in denen wir tätig sind. Auf diese Weise entsteht eine sehr enge Beziehung zwischen MORTE und seinen Kunden, da wir einen schnellen und hoch spezialisierten Service in direkter Nähe anbieten können.